Zum Seiteninhalt springen oder Zur Navigation springen.

gruenesgeld.at - Die unabh?ngige Informationsplattform f?r ethisch-?kologische Veranlagung

Lebensversicherungen

Lebensversicherungen existieren in sehr unterschiedlichen Vertragsgestaltungen. Beispielsweise existieren Lebensversicherungen, die vorwiegend die Funktion einer Sparanlage haben oder reine Risikolebensversicherungen, die nur beim Todesfall die Versicherungssumme auszahlen.

Lebensversicherungen mit Sparfunktion dienen hauptsächlich als ergänzende Einkommensquelle für das Alter, zusätzlich zu den Ansprüchen aus der staatlichen Pensionsvorsorge. Ihr wohl bedeutendster Vorteil gegenüber anderen Formen der Geldanlage besteht in der steuerlichen Begünstigung. Ihre Erträge sind unter gewissen Bedingungen steuerfrei. Nachteilig bei Lebensversicherungen ist die im Vergleich zu Anlagen in Anleihen oder Aktien zumeist geringere Rendite und die schlechte Liquidität.

Die häufigste Form ökologischer Lebensversicherungen sind fondsgebundene Lebensversicherungen, d.h. die eingezahlten Prämien werden in nachhaltige bzw. grüne Investmentfonds veranlagt, die von den AnlegerInnen selbst ausgewählt werden können. Umfassende ökologische Lebensversicherungen, die das Kapital ihrer KundInnen ausschließlich nach ökologisch und gesellschaftlich verträglichen Kriterien investieren, gibt es in Österreich jedoch (noch) nicht. 

Servicenavigation