Zum Seiteninhalt springen oder Zur Navigation springen.

gruenesgeld.at - Die unabh?ngige Informationsplattform f?r ethisch-?kologische Veranlagung

Anleihen

Anleihen, auch Rentenpapiere oder (fest)verzinsliche Wertpapiere genannt, sind ein wichtiger Bestandteil vieler Depots privater und institutioneller KapitalanlegerInnen. Ihre wichtigsten Hauptmerkmale sind:

  • Einfacher Kauf und Verkauf. Anleihen kann man jederzeit erwerben und veräußern, da sie in der Regel an der Börse gehandelt werden.
  • Relativ konstante Kurse. Im Allgemeinen sind die Kursschwankungen am Rentenmarkt im Vergleich zum Aktienmarkt gering.
  • Breite Auswahl bei Sicherheit und Rendite der Papiere. Zumeist sind Rentenpapiere jedoch relativ sicher, insbesondere im Vergleich zu Aktien oder Direktbeteiligungen.

Die Konditionen bezüglich dieser Merkmale sind von konventionellen und nachhaltigen Anleihen identisch. Wie bei Aktien gibt es bei Anleihen verschiedene Bewertungsmethoden nach ökologischen, sozialen und ethischen Kriterien. Zu unterscheiden ist hier insbesondere zwischen Unternehmensanleihen und Anleihen öffentlicher Körperschaften (Bund, Länder, Gemeinden). Auch bei Anleihen gilt, dass die Qualität der Nachhaltigkeit – im Vergleich zu beispielsweise dem Sparen – für die AnlegerInnen relativ transparent dargelegt ist.

Green Bonds 
Green Bonds gelten als neue Form nachhaltiger Investments. Sie haben ausschließlich die Finanzierung ökologischer Projekte zum Zweck. Anfänglich war der Markt von supranationalen Organisationen und Entwicklungsbanken dominiert, mittlerweile emittieren auch private Unternehmen Green Bonds. Die Anleger tragen in der Regel nicht das Risiko des Projekts, da Green Bonds die Bonität des Emittenten übernehmen. 


Servicenavigation